es:aftermarket:fahrwerk:start

Fahrwerk

Für den Voyager gibt es nur ein sehr schmales Sortiment an Fahrwerksteilen.

Hinterachse normal (B4): 19-065212

Hinterachse sport (B6): 24-015226 / B46-1522

Vorderachse: S36-1211 (aus R.S.W. Katalog)

Bilstein - Katalog Stand 2011 / 2012

Koni hat für den Voyager zwei Stoßdämpfer angeboten, nämlich für die Vorder- und für die Hinterachse. Die Verfügbarkeit dieser Teile ist extrem niedrig, da sie nicht mehr produziert werden. H&R hat diese beiden Stoßdämpfer für ihr Angebot ebenfalls verwendet.

In einem amerikanischen Forum wird erwähnt, dass die vorderen Stoßdämpfer des LeBaron zwar kürzer sind als die des Voyager, aber dennoch verwendet werden können. Bestätigt ist dies jedoch nicht. Die Teilenummern des LeBaron hier deswegen noch zur Vollständigkeit.

Die Dämpfer der Hinterachse sind einstellbar.

Daten

KONI Special

Voyager, Grand Voyager, Mini-Van (excl. AWD) 86-02.95

Artikelnummer Vorderachse Koni: 8741-1173
Artikelnummer Hinterachse Koni: 30-1381
KONI Special

LeBaron, All Models (Exc. Elec. Susp.) 86-94

Artikelnummer Vorderachse Koni: 8741-1163
Artikelnummer Hinterachse Koni: 8040-1050

Bilder

Das H&R Cup-Kit ist das von H&R angebotene Sportfahrwerk für den Voyager. Es ist momentan (Mai 2017) noch bei einigen Verkäufern im Internet aufgelistet. Aus dem Gutachten geht hervor, dass das Stoßdämpfer-Set von Koni verwendet wird. Die Tieferlegung der Vorderachse um 40mm lässt vermuten, dass hier H&R-eigene Federn zum Einsatz kommen. Das Produkt ist (Stand Mai 2017) im H&R Produktfinder zu finden. Fälschlicherweise wird hier jedoch auch bei der Hinterachse eine Tieferlegung um 40mm angegeben, welche sich lediglich mit dem Tauschen der hinteren Stoßdämpfer wohl kaum erzielen lassen.

Für dieses Teil sind Unterlagen verfügbar.

Daten

H&R Cup-Kit Sportfahrwerk

H&R Artikelnummer / EAN: 29965-1 / 4048419053442
Baujahr: 86>02/95 2WD
Tieferlegung VA: 40 Tieferlegung HA: 40

H&R Artikelnummer Dämpfer vorne: 8741-1173 / 4048419092441
H&R Artikelnummer Dämpfer hinten: 30-1381 / 4048419055095
H&R Artikelnummer / EAN Federn vorne: 29965VA1 / 4048419053459

Quellen

H&R bietet für den Voyager ebenfalls ein Sortiment an Spurplatten an. Diese werden zwischen Felge und Radnabe/Bremstrommel angebracht und setzen so die Räder weiter nach außen. Es gibt die Varianten 10mm, 30mm und 50mm pro Achse. Zu unterscheiden sind hier die Systeme DRS und DRM. Bei DRS müssen die bestehenden Radbolzen aus den Radnaben/Trommeln ausgepresst werden und längere wieder eingepresst, da ansonsten nicht genug Gewinde zur Verfügung stehen würde um die Felge zu montieren. Bei dem System DRM ist dies nicht nötig. Es werden zunächst die Spurplatten mit den vorhandenen Schrauben an die Nabe/Trommel montiert. Anschließend werden die Räder auf die Spurplatten montiert.

Für dieses Teil sind Unterlagen verfügbar.

Daten

10mm Achsverbreiterung

Artikelnummer H&R: 1065715
Breite pro Achse: 10 mm
System: DRS
Lochkreis: 114
Lochzahl: 5
Mittenzentrierung VA: 71,5 HA: 71,5
ET Grenze VA: 15 / HA: 15 


30mm Achsverbreiterung

Artikelnummer H&R: 3065715
Breite pro Achse: 30 mm
System: DRS
Lochkreis: 114
Lochzahl: 5
Mittenzentrierung VA: 71,5 HA: 71,5
ET Grenze VA: 15 / HA: 15 


50mm Achsverbreiterung

Artikelnummer H&R: 5065715
Breite pro Achse: 50 mm
System: DRM
Lochkreis: 114
Lochzahl: 5
Mittenzentrierung VA: 71,5 HA: 71,5
ET Grenze VA: 15 / HA: 15 

Bilder

Ausführung DRM mit 50mm pro Achse.

Quellen

Von SCC gibt ebenfalls Spurverbreiterungen für den Voyager. Wie bei H&R werden die Spurplatten in Verbindung mit längeren Radbolzen montiert (System 2 bei SCC) oder auf die Radnabe/Trommel geschraubt mit anschließender Montage der Felge auf der Schreibe (System 5 bei SCC). Für den Voyager stehen die Größen 0mm, 3mm, 5mm, 8mm, 10mm, 12mm und 15mm zur Verfügung. Hierbei werden verschiedene Systeme (2 und 5) verwendet. Aufschluss über die genaue Kombination der Größen gibt das Gutachten.

Für dieses Teil sind Unterlagen verfügbar.

MAD bietet ein Set an, mit dem an der Hinterachse zusätzliche Federn angebracht werden. Hierbei handelt es sich um blaue Schraubenfedern, die anstelle der originalen Anschlagpuffer eingebaut werden. Neben der technischen Entlastung der Blattfedern lässt sich das Fahrzeug so auflasten. Mit dem mitgelieferten Gutachten wird die Hinterachse auf 1380KG aufgelastet. Momentan (Juli 2017) wird das Set nur noch für geschraubte Anschlagpuffer gelistet. Ein Set für genietete Anschlagpuffer war verfügbar, ist jedoch nicht mehr gelistet.

MAD - Verstärkungsfedern Katalog Stand 2020

Für dieses Teil sind Unterlagen verfügbar.

Daten

Zusatz-Federn Chrysler Voyager, Typ ES, Baujahr 08.90..09.95 (mit geschraubten Anschlagpuffer)

Artikelnummer MAD: 40-HV-503060

für Fahrzeuge mit geschraubten Anschlagpuffer

nicht für für Fahrzeuge mit AWD (Allradantrieb)

---
Prägung auf dem Teller: MAD 30306103

Bilder

Quellen

Ebenfalls bei MAD gelistet ist ein Set zur Erweiterung der Blattfedern. Hierbei werden die Blattfedern zerlegt und um zusätzliche Lagen ergänzt. Eine Auflastung auf ein Gesamtgewicht von 2805 KG ist so möglich.

Daten

Auflastung für Chrysler Voyager II, Typ ES ab Baujahr 08.1990 bis 09.1995 auf 2.805 kg Gesamtgewicht

Artikelnummer: 40-HV-503060
Gutachten wird auf die Fahrgestellnummer ausgestellt
- für Fahrzeuge mit geschraubten Anschlagpuffer

- nicht für für Fahrzeuge mit AWD (Allradantrieb)

Bilder

Daten

  • es/aftermarket/fahrwerk/start.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/08/07 19:31
  • (Externe Bearbeitung)